Personenregister jüdischer Friedhof Kobersdorf

Rosa (Chaja) Spiegel, 26. Adar II 679 (= Freitag, 28. März 1919)

Grabstein Rosa (Chaja) Spiegel, 26. Adar II 679 = Freitag, 28. März 1919

Grabstein Rosa (Chaja) Spiegel, 26. Adar II 679 = Freitag, 28. März 1919



Die Grabinschrift

Inschrift Rosa Spiegel: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier liegt) b(egraben) פ“נ
[2] die junge unverheiratete Frau הבתולה
[3] Chaja, T(ochter des) H(errn) Isak Dov חייה ב“ר יצחק דוב
[4] Spiegel, s(ein Licht) m(öge leuchten). שפיעגעל נ“י
[5] Sie starb am 26. Adar II 679. מתה כו אדר שני תרעט
[6] I(hre) S(eele) m(öge eingebunden sein) i(m Bund) d(es Lebens). תנצבה
[7] Der Name ihrer Mutter war Vögele. שם אמה פיגלה
[8] [Rosa Spiegel]


Anmerkungen

Zeile 4: Der Segenswunsch „Sein Licht möge leuchten“ steht, weil der Vater beim Ableben seiner Tochter noch am Leben war.


Biografische Notizen

Rosa (Chaja) Spiegel, gest. 26. Adar II 679 = Freitag, 28. März 1919. Leider nicht eingetragen im Sterbebuch Kobesdorf (auch nicht im Sterbebuch Wien).

Vater: Isak Dov Spiegel


Personenregister jüdischer Friedhof Kobersdorf