Unser Museum ist voraussichtlich ab 01. Juli 2020 wieder geöffnet.

Gruppen in der gesetzlich vorgeschriebenen Größe können aber schon seit 19. Mai unser Museum gegen Voranmeldung besuchen.

Im Juni laden wir Sie herzlich ein zu einer kleinen Veranstaltungsserie:

Veranstaltungsübersicht


Treffpunkt: jeweils Österreichisches Jüdisches Museum

Bitte beachten Sie:

  • Anmeldung unbedingt jeweils bis 2 Tage vor der Veranstaltung erforderlich, beschränkte TeilnehmerInnenzahl (telefonisch: +43 (0)2682 65145 oder per E-Mail: info@ojm.at).
  • Bei großer Nachfrage werden die Veranstaltungen / Führungen / Rundgänge gerne wiederholt.
  • Freie Spende.
  • Bitte eigenen Mund-Nasen-Schutz mitnehmen (zur Verwendung, wo behördlich vorgeschrieben).


Die einzelnen Veranstaltungen

Dienstag, 09. Juni 2020, 18.30 – 19.30 Uhr: Innenhofgespräch: Bibel und Talmud.

Unser Museumsdirektor Johannes Reiss zu Fragen wie: Was genau ist eigentlich die hebräische Bibel? Hat sie denselben Inhalt wie das christliche Alte Testament? Sind Tora, Pentateuch und die 5 Bücher Mose dasselbe? Was haben die schriftliche und mündliche Tora mit dem Talmud zu tun? Finden wir im Talmud auch Märchen, Gleichnisse und Wundererzählungen?…

Bei einem “Innenhofgespräch” laden wir Sie ein zu einem Gespräch, zu Dialog und Diskussion mit der Referentin / dem Referenten. Bei Schlechtwetter im Auditorium.


Mittwoch, 10. Juni 2020 ERSATZTERMIN (wegen Regens): Mittwoch, 17. Juni 2020, 10.30 – 11.30 Uhr: Rundgang durch das ehemalige jüdische Viertel Eisenstadt.

Unser Kurator Christopher Meiller begleitet Sie von der berühmten Schabbatkette und dem Levitenkrug aus dem 18. Jahrhundert bis zur ehemaligen Gemeindesynagoge und den beiden jüdischen Friedhöfen.


Donnerstag, 18. Juni 2020, 18.30 – 19.30 Uhr: Rabbiner Schlomo Hofmeister, Innenhofgespräch: Frag den Rabbiner.

Über das Selbstverständnis des Rabbiners, seine Funktion und seine Aufgaben in der jüdischen Gemeinde, seine Kleidung, wie und warum wird man Rabbiner?…

Bei einem “Innenhofgespräch” laden wir Sie ein zu einem Gespräch, zu Dialog und Diskussion mit der Referentin / dem Referenten. Bei Schlechtwetter im Auditorium.

Rabbiner Schlomo Hofmeister ist nicht nur Gemeinderabbiner in Wien, sondern auch Landesrabbiner des Burgenlandes. Das Wertheimerhaus in Eisenstadt ist – einer langen Tradition folgend – der Amtssitz des burgenländischen Landesrabbiners.

18.30 Uhr (vor der Veranstaltung): Präsentation einer Tafel am Wertheimerhaus für den offiziellen Amtssitz von Landesrabbiner Schlomo Hofmeister.


Sonntag, 21. Juni 2020, 10.30 – 11.15 Uhr: Kinderführung (für Kinder von ca. 8-14 Jahren).

Unsere Museumspädagogin Monika Gruber begleitet die Kinder durch die Synagoge und die Ausstellung.
Wir lernen unseren Namen mit hebräischen Buchstaben zu schreiben und machen eine Reise durch das jüdische Jahr.


Dienstag, 23. Juni 2020, 18 Uhr: Führung älterer jüdischer Friedhof.

Dienstag, 23. Juni 2020, 19 Uhr: Führung jüngerer jüdischer Friedhof.

Bitte beachten Sie bei der Anmeldung, dass es sich um zwei Veranstaltungen handelt (18 Uhr und 19 Uhr). Sie können sich selbstverständlich sowohl für eine als auch für beide Termine anmelden.


Jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt

Johannes Reiss gestaltet die Rundgänge jeweils nach Wunsch der Gruppe als eher allgemeine oder es können auch gerne speziellere Schwerpunkte in den Fokus gerückt werden wie die Symbole auf den Grabsteinen, die schönsten und beeindruckendsten Grabsteine (Barock, Marmor…) oder auch: Wodurch unterscheiden sich eigentlich Grabsteine bzw. Grabinschriften von Frauen von jenen der Männer? Und was genau sagen die oft langen hebräischen Inschriften eigentlich über das Leben der Verstorbenen aus?


Mittwoch, 24. Juni 2020, 18.30 – 19.30 Uhr: Wie finde ich meine jüdischen Großeltern, Tanten, Cousinen…?

Traude Triebel, Expertin für jüdische Genealogie, gibt in einem Workshop (für das Gebiet innerhalb der k.u.k.-Grenzen) Hilfestellungen und beantwortet Fragen: Wie und wo beginne ich zu suchen (Online- und Offlinequellen)? Welche Vorkenntnisse brauche ich und welche Hilfsmittel gibt es? Welche Besonderheiten sind bei der jüdischen Genealogie zu beachten?

Sie können gerne Ihren Laptop mitnehmen (WLAN verfügbar).


Dienstag, 30. Juni 2020, 14 – 14.45 Uhr: Die ehemalige Privatsynagoge Samson Wertheimers.

Unser Kurator Christopher Meiller über die einzige “living synagogue” des Burgenlandes (Synagoge, in der auch heute Gottesdienst und Gemeindegebet stattfinden dürfen), über die Geschichte der Synagoge, den synagogalen Gottesdienst, die Torarolle und ihren Schmuck sowie die weltweit einzigartige Jahrzeittafel-Installation…