Koscher-Schmus1 ‒ Der Podcast des Österreichischen Jüdischen Museums befasst sich vorwiegend mit häufigen Fragen von Besucherinnen und Besuchern, aber auch mit jüdischen Festen oder aktuellen Anlässen und Themen. In der 9. Folge fragen wir uns ein paar Tage vor Pesach, was eigentlich „koscher für Pesach“ genau bedeutet?

[1] Schmus (‎שמוס): aus jiddisch שמועס mit der Bedeutung: „Plauderei, Gespräch, Klatsch“ [Zurück zum Text (1)]


Akrap D., Jaschke A., Krajnc C., Reiss J., Nicht ganz koscher? Not quite kosher?, Eisenstadt 2000.

Die Haggadah.

Die Heilige Schrift. Einheitsübersetzung. 11. Aufl. Stuttgart 2006.